Beim Preppen werden oftmals die falschen Probleme in den
Fokus geschoben. Da werden die entscheidenden Geschichten
zugunsten von Sorgen um Krebs oder sonstigem Kleinkram verdrängt. Ist ja auch kein Wunder, täglich werden wir zugeschüttet mit dem was wir tun sollen, was gesund sein soll und was nicht. Und wer sich nicht dran hält, dem drohen ernste Konsequenzen. Wird einem zumindest eingetrichtert.

Das Wichtige

Was ist das wirklich Entscheidende wenn die Kacke am Dampfen ist?
– Nahrung
– Wasser
– Wärme
– Schutz
Das sind die Dinge, die du zum Überleben brauchst. Nichts anderes.
Und auch hier gehen die meisten noch viel zu selektiv ran. Denn
das einfache reicht hier oftmals schon aus.

Nahrung

Du brauchst keine tausend Konserven um zu Überleben. Lagere dir
anstelle dessen 60Kg Reis ein. Wenns hart auf hart kommt, kannst
du dich damit vom verhungern abhalten. Keine teuren MRE’s die dich
in den Ruin treiben und dich nichtmal ansatzweise solange satt halten.
Eine MRE kostet dich im Schnitt 10-15€. Dafür bekommst du einen 10kg
Sack Reis. Merkste was? Den Rest kannst du in Trockenobst/Trockenfleisch
stecken und hälst einige Wochen länger aus. Krass oder?
Aber der Geschmack!
Dann solltest du die Finger wahrscheinlich auch von MRE’s lassen. Und
um der Geschichte Würze zu verleihen reicht es auch sich die billigen
Brühwürfel ausm Supermarkt zu holen und beim Reiskochen hinzuzugeben.
Hebt den Geschmack und dann auch deine Laune.
Sonstige Ersparnis
Du kannst beim Essen auch noch mehr Kosten einsparen wenn du scharf drauf
bist. Denn Trockenfleisch ist teuer. Zum einen kannst du es selber machen,
aber du kannst dir dein Trockenfleisch auch aus der Tiernahrungsabteilung
holen. Ungefähr die Hälfte vom Preis, dafür aber nicht gewürzt. Schmeckt
ungewohnt, aber es liefert die Nährstoffe. Elbiges zählt auch für Trocken-
obst und Nusskernmischungen. Die Tierfuttervarianten kommen oftmals vom
selben Hersteller und werden bloß anders verpackt. Da läppert sich die
Ersparnis noch viel weiter.
Das Ding mit Bio
Du kannst darauf verzichten deine Lebensmittel aus Bio-Herstellung zu beziehen,
da bei Produkten des europäischen Bio-Siegels die Anforderungen so gering sind,
das sich der Aufpreis nichtmal ansatzweise lohnt. Das ist wieder Geld, das du
anderweitig investieren kannst.
An der Stelle:
Wenn du vernünftiges Bio kaufen möchtest greife auf ordentliche Bio-Siegel
zurück, wie z.B.:
– Demeter
– Bioland
Diese Siegel liefern deinem Gewissen die gewisse Genugtuung. Recherchiere die
Anforderungen für die Bio-Siegel und dann evaluiere nochmal was du kaufst.
Musste einfach mal gesagt werden.

Wasser

Wenn man an Trinkwasser denkt, sieht man kristallklares Wasser mit leichten
Luftbläschen das wunderschöne Lichtbrechungen verursacht. Auf die Vorstellung
kannst dir nen Ei pellen. Ansonsten wirst du entweder sehr viel Zeit Wasser-
abkochen verbringen oder deine chemischen Geschichten in den ersten paar
Wochen aufbrauchen.
Überraschung:
Wenn du Wasser in nem See siehst ist das trübe. Hat es dich jemals vergiftet?
Nicht wirklich. Schwebstoffe bringen dich nicht um. Wirkt sich vielleicht auf
den Geschmack aus, aber mehr auch nicht.
Heb dir die ganzen abgefahrenen Methoden für Gewässer auf die du nicht kennst.
Sei kein Zimperling, aus unseren Gewässern kannst du literweise saufen.
Wenn du ganz paranoid bist, dann kipp nen Schluck hochprozentigen Alkohol ins
Wasser. Macht dich nicht dicht, aber die „paar“ Einzeller überleben das nicht.

Wärme

Klamotten sind das halbe Leben. Du brauchst keine Heizung. Wenn die kalte
Jahreszeit kommt, hängst du Decken vor die Fenster und konzentrierst dein Leben
auf die Räume ohne Außenwand. Dann hast du erträgliche Temperaturen und musst
dir keine großen Gedanken machen.
Aber halt nur mit Fokus Kleidung die den Temperaturen angemessen ist.
So einfach kann es sein.

Schutz

Das haben wir zu gewissen Teilen schon sehr stark abgedeckt(Heimperipherie,
Selbstschutz), aber eher selten kamen dabei andere Aspekte ans Licht. Sorge
dafür, das du Medikamente zuhause hast. Du willst nicht an der ersten Grippe
sterben.
Mach dir eine Liste micht Eventualitäten auf die du vorbereitet sein solltest,
z.B.:
– Antibiotika für virenbasierte Krankheiten
– Magentropfen gegen Verdauungsprobleme
– Schmerzmittel wie Ibuprofen/Aspirin
– Allergiemedikamente falls du starke Reaktionen zeigst
Aber Achtung:
Aber lasse dich auch zu Wechselwirkungen beraten bevor du alle Pillen hortest.
Du willst ja schließlich nicht Probleme bekommen, wenn du mehrere Sachen auf einmal
nehmen musst. Und nicht nur die Wechselwirkungen sind wichtig, auch wie die
Medikamente funktionieren ist wichtig. Ibuprofen und Aspirin wirken Blutverdünnend,
was sie zu einem schlechten Schmerzmittel macht wenn du eine offene Wunde hast.
Sei dir also bewusst was du dir ins Haus holst.
Sei unsichtbar
Was dich vor anderen natürlich am besten Schützt ist deine Fähigkeit unerkannt zu
bleiben. Was dich nicht sieht, bedroht dich nicht. Schütze deine Ausflüge mit
umgebungsorientierter Kleidung und lasse dein Zuhause nicht herausstehen. Und da
du eh in den inneren Zimmern der Wohnung lebst machst du es dir leicht in dem
Zusammenhang.

Kleinkram

Höre auf deinen Fokus mit jedem Scheiß zu verklären. Du brauchst keinen
Strom für Handy oder Fernseher. Das funltioniert eh nichtmehr so wie es soll.
Um Notfallsendungen(vonner Regierung usw.) kannst du auch mit nem Kurbelradio
anhören.
Krebs
Geb nen Scheiß auf sämtliche Erkenntnisse was Krebserregend ist und was nicht.
Klar du solltest nicht in Karzinogenen baden, aber das Essen aus der Aluschüssel,
oder das Wasser aus der Plastikflasche gibt dir nicht gleich Krebs. Das sind
chronische Erscheinungen, heißt das diese erst nach ziemlich langer Einnahme
auftreten KÖNNEN. Du kannst dein Leben lang diese Teile verwenden und kein
Krebs bekommen. Und selbst wenn. Das sollte in dieser Situation nicht deine
Hauptsorge sein. Wenn doch, denk über deine Prioritäten nach.
Falscher Fokus

Comments

comments

Das könnte dir auch gefallen