Derzeit gibt es bei dem Discounter der mit „N“ anfängt Macheten.
Wir dachten uns:
„Lass mal testen was das Ding so kann!“
Also haben wir den moderaten Preis von 12,99€ locker gemacht und sie auf Herz und Nieren getestet.

Die Machete

Frisch aus der Verpackung und es fiel uns sofort die eher unschöne braune Lackierung der Klinge auf. Einen Nutzen erfüllt diese nicht und verschlechtert die Ästhetik der Machete mehr als alles andere.
Aber die Farbe ist Geschmackssache.
Das Material ist ein 420er Edelstahl, der eine Härte von ungefähr 55°Rockwell aufweist und die Machete zwar schwerer macht als der übliche Federstahl, aber auch eine hohe Stabilität mitbringt. Negativ fiel uns hier auf das die Schneide direkt schon einen leichten Knick nach rechts hinlegt, was allerdings nicht wirklich störend war, da dies durch leichtes Biegen schnell behoben war.
Gratis dazu gab es noch eine Scheide im taktischen Schwarz die aus einem nicht näher spezifizierten Nylon besteht. Nicht das beste was man bekommen kann, aber zum Transportieren vollkommen ausreichend.

Die Stats

Wenn es um die Zahlen geht, schaut es wie folgt aus:
– Gesamtlänge:       50cm
– Klingenlänge:       38cm
– Grifflänge:            12cm
– Klingenstärke:     5mm
– Schneidenlänge: 34cm
Von Hinten nach vorne betrachend stellt man fest, das kein Knauf vorhanden ist und der Griff bloß der mit Leder umwickelte Rohling ist. Dies ist aber keinesfalls schlecht. Zudem findet sich hinter dem Griff noch eine Lederschlaufe mit der man die Machete am Handgelenk sichern kann. Die Schlaufe ist groß genug, das auch größere Handgelenke hindurchpassen, aber auch nicht so groß, das sie einem von der Hand rutscht.
Vor dem Griff befindet sich ein Knebel, welcher das abrutschen in die Schneide nahezu unmöglich macht und verhindert, das wenn man danebenhaut sich nicht gleich das Gehölz an die Pfoten haut. Nun folgt ein Ricasso,
welches das Nachschleifen ungemein erleichtert, da man einen festen Griff an der Klinge ansetzen kann.Die Klinge ist relativ typisch für eine Kukri-Machete, wobei der Klingenrücken nicht gebogen sondern gerade ist.

Das Gefühl

Man sieht sehr schnell, das vor allem durch die Materialstärke und die Kukriform der Klinge der Fokus dieser Machete eher auf dem Hieb als auf dem Stoß liegt. Sie liegt dabei sehr gut in der Hand und der mit Leder umwickelte Griff verhindert zudem auch noch versehentliches Abrutschen.
Selbst ungeübte Menschen finden hier schnell ein Gefühl wie sie die Machete schwingen müssen. Es fühlt sich einfach richtig an.
Sehr positiv ist ebenfalls, das die Machete keine tacticoolen Gimmicks wie z.B. eine Sägezahnung aufweist.
Man kann sie dadurch schon um einiges ernster nehmen.

Der Test

Ab in den Garten und dann einen kleinen Baum suchen. Es war sehr schnell einer gefunden und in wenigen
Schlägen lag die kleine Eiche schon. Und hier zeigt sich der ungemeine Vorteil der sich aus der Klingenform
und dem Gewicht ergibt. Auch hier wieder ein sehr gutes Gefühl bei der Benutzung. Der Ledergriff sorgt für eine gute Handlage und kein Rutschen.
Ebenfalls gute Ergebnisse zeigt die Machete beim Spalten von Holz. Ein sauberer Treffer zeigt eine gutes Eindringen in das Holz und mit einem guten Schlag kann man auch problemlos größere Holzstücken spalten.
Zum Schnitzen ist die Machete eher weniger geeignet, ist aber wenn nichts anderes zur Hand ist ausreichend um einfache Schnitzarbeiten wie z.B. Kienspan zu machen.
Alles in allem eine gute Machete für den Preis. Jeder der einfach mal ausprobieren möchte ob er mit einer Machete klar kommt kann diese ohne große Bedenken dafür hergenommen werden. Aber auch zur Benutzung im Garten ist sie keine schlechte Investition die keine groben Makel aufweist.
Discounter Machete

Comments

comments

Das könnte dir auch gefallen