Acht Stunden liege ich jetzt hier. Im Ödland. Wenn die Leute das Wort hören, kommt man immer auf den Gedanken, das man eine Art Wüste meint. Trocken, staubig und tot. Aber das stimmt nicht. Leben gibt es hier durchaus. Ist bloß nicht mehr so, wie ihr das vielleicht noch kennt. Kennst du das Leben? Das Ödland kennt Leben. Aber nicht so wie damals, nicht so wie vor dem Großen Krieg und der Seuche. Acht Stunden habe ich jetzt gewartet. Am Rande von dem, was mal eine Stadt war. Sie hatte mal einen Namen, den hab ich aber vergessen. Ich nenne sie einfach „Seuchenherd“, so wie die Nachrichten das vielleicht gemacht haben.
Nimm deine Waffe und komm mit. Wir gehen in den Seuchenherd, die Heiße Zone. Wir sind Beschaffer.

Krankheit

Ich erzähl dir kurz von der Seuche. Ist dein Messer scharf? Ok, dann schärfe es und hör zu. Hier, mein Schleifstein. Jeder Beschaffer braucht ein scharfes Messer. Als die Seuche kam hat niemand mit ihr gerechnet. Ich war damals noch klein, ein kleiner Junge. Die Menschen dachten es sei einfach irgendeine Grippe oder sowas. Aber irgendwas war anders. Normalerweise wird man ja fertig mit damit, aber die Leute wurden erst scheinbar gesund und dann plötzlich richtig krank. Eitriger Schnodder lief ihnen aus der Nase, wenn sie niesten übertrug sich der Virus auf andere. Ich kann mich noch dunkel an Menschen mit Schutzmasken erinnern, wir durften irgendwann nicht mal mehr in die Schule. Das Land starb vor sich hin, die Krankenhäuser waren überfüllt und die Hilfskräfte völlig überfordert. Kein Impfstoff. Irgendwann kamen dann die Dekon-Teams. Flammenwerfer und Maschinengewehre. Überall waren schreiende Menschen, ganze Häuserreihen wurden dem Erdboden gleich gemacht. Aber nichts konnte die Seuche aufhalten. Die, die verschont blieben wurden weggebracht, in sogenannte Schutzdörfer. Und dann kam der Krieg.

Krieg

Schärfst du noch? Was hast du noch dabei? Ah, ok, einen Bogen. Sieht gut aus, kein technischer Schnickschnack. War bestimmt mal teuer. Ich hab meine Rohrflinte und die Armbrust. Muss reichen. Gutes Messer hast du da, sieh mal, das ist meins. Ein altes Kampfmesser von den Amis. Stabiles Teil und gut scharf, oder? Mach hin, bald gehts los. Kontrollier deine Pfeile, guck ob die Spitzen sitzen. Wo war ich?
Achja, der Krieg. Das war irgendwie kein richtiger Krieg. Nur zwei Idioten die genug Idioten aufeinander los gelassen haben, damit andere sterben. Ich kann mich nicht genau erinnern worum es ging. Aber alle waren beteiligt und als es hier ankam, waren die überforderten Hilfskräfte noch mehr überfordert. Alles ging den Bach runter. Dazu kam, das irgendwelche Banden schmutzige Bomben in einigen Militärbasen gezündet hatten. Oder diese Chipröster, EMP oder wie das heißt. Zwei Jahre hat das alles gedauert, danach stand nichts mehr. Keine der beteiligten Regierungen hat noch funktioniert, die haben sich gegenseitig die Lichter ausgeblasen.

Zusammenbruch

Sieh mal durch das Fernglas. Wenn du jemanden siehst, dann gib mir Bescheid. Ich geh nochmal kurz um die Ecke. Werd immer ein bisschen nervös, wenns losgeht. Wie, du hast jemanden gesehen? Wie viele und wie sehen die aus? Waffen? Ach, Scheiße, dass sind Plünderer. Sind da auch Träger mit dabei? Die Typen mit den gelben Kreuzen auf den Jacken. Da müssen wir aufpassen, die sehen zwar normal aus, übertragen aber die Seuche.
Ja, zwei Jahre hats gedauert. Danach war alles im Eimer. Die Leute, die sich Vorräte angelegt hatten, bunkerten sich ein und fielen den Flammen und Plünderern zum Opfer. Ein paar Dörfer haben aber überlebt, das sind heute die Handelsposten. So wie bei uns. Andere konnten einfach abhauen.
Keine Ahnung was mit denen geworden ist. Naja, es war halt alles kaputt. Kein fließendes Wasser, kein Strom, kein gar nichts mehr. Hat ja auch nichts mehr funktioniert. Die Leute sind auf sich gestellt und kommen entweder zurecht oder werden zu Crazies.

Zugang

Bereit? Gut. Nimm deinen Bogen und folge mir. Leise und schnell, wie du es gelernt hast. Wir vermeiden Kontakt und sehen ob wir so was rausholen können. Wenn uns Crazies auf die Pelle rücken legen wir sie um. Aber pass auf, die haben zwar nur noch Asche im Kopf, sind dafür aber mit Stoff voll und saugefährlich. Lass dich auf keinen Fall auf einen Nahkampf ein, dafür bist du noch nicht genug trainiert. Hast du Angst? Ich auch.
Mach dir nichts draus. Wir haben eine Aufgabe, wir müssen die erfüllen. Nur das zählt. Sonst nutzen wir keinem. Es ist jetzt fast dunkel.
Hast du irgendwas in den Taschen oder so, das klappern könnte? Stiefel sind auch richtig geschnürt. Wenn das schiefgeht, dann kriegen wir einen Haufen Probleme. Ich spanne meine Armbrust, Messer ist gewetzt. Leise und schnell.

Ruinen

Du hast gesagt das du jemanden gesehen hast. Einen Crazy. Aber keine gelben Kreuze, oder? Diese widerlichen Drecksäcke sind das Letzte. Sie beißen oder spucken und schon bist du im Arsch. Da ist das Gebäude. Wir suchen nach Verbandsmaterial, Medikamenten und medizinischer Ausrüstung. Halt
die Augen offen und achte auf meinen Rücken, wie ich auf deinen achte. Bei Kontakt wird gemeldet, das weißt du ja. Drück uns die Daumen, das die Crazies grade feiern oder sowas. Warte, ich hab was gehört. Da kommt jemand. Wir gehen in Deckung. Wir warten. Verdammt, ich habs geahnt. Ein Träger.
Ein sabbernder aggressiver Idiot mit Trottelmiene. Sieht aus wie ein Höhlentroll mit Glatze. Der Virus macht sie größer und stärker, aber auch wesentlich dümmer als normale Menschen. Wobei normal natürlich relativ ist. Sei leise, die hören sehr gut.

Die Tür

Er ist weg, gut. Warum ich ihn nicht einfach erschossen hab? Weil ich keine 130 kg totes verseuchtes Fleisch wegbuckel. Bin doch nicht blöd. Und der Bolzen wäre dann auch hin. Nein, unnötig und zu vermeiden. Wir habens nicht so dicke. Jetzt sieh dir mal das an. Die verdammte Tür hat doch tatsächlich noch die Scheibe drin. Und sie ist verschlossen. Hier läuft echt einer mit Schlüsseln rum. Ich glaubs nicht. Egal, ich mach sie jetzt auf. Schlösser zu knacken ist einfach, wenn man weiß was man tut. Dauert nur einen Moment. Shit. Ok, dauert zwei Momente. Pass auf das mir keiner von hinten kommt.
Die Tür ist offen. Der Raum sieht noch gut aus, hier scheint sich jemand Mühe gegeben zu haben. Würden nicht frische Kadaver auf den Tischen liegen, könnte man fast meinen das hier sei immer noch ein Ärztehaus. Arme Hunde. Aber die Leute essen alles was Beine hat. Ich hab sogar von Fällen von Kannibalismus gehört,
im Norden soll es Banden von Crazies geben die sowas echt machen. Kommt einem schon bisschen die Kotze hoch, oder? Los, lass uns reingehen.

Der Raum

Boah, hier stinkts vielleicht. Die Kadaver sind zu alt zum essen, das Fleisch sieht auch nicht behandelt aus. Einfach ausgeweidet und das Fell abgezogen.
Egal, sammel alles ein was du auf deiner Liste hast. Die Sachen mit Priorität sind mit roter Tinte geschrieben. Wenn wir alles haben hauen wir wieder ab.
Ey, warte mal, was ist das hier? Das ist doch kein Hund. Das ist zusammengenäht. Wer macht denn sowas? Das sieht aus als hätte man Menschenteile und Hundeteile zusammengefügt. Beinahe schon Kunst. Crazies sind echt krankes Pack. Schhhht, leise. Da ist jemand nebenan. Ich kann was röcheln hören. Ich geh nachsehen, arbeite du die Liste ab.
Nein. Das darf nicht wahr sein. Hey, komm her und hilf mir. Hier sind Leute, drei Stück. Die beiden sind tot, aber der da lebt grade so noch. Ganz ruhig, wir sind nicht hier um dir was zu tun. Was ist dir passiert? Was? Der Vernäher? Was zum Teufel ist ein Vernäher? Ok mein Freund, mit dir gehts zuende.
Beruhig dich. Gleich ists vorbei. Wir können hier nichts mehr tun. Komm, wir holen den Rest und machen uns vom Acker. Die arme Sau hats hinter sich.

Ausgang

Man, ist der Rucksack schwer. Weißt du was mich wundert? Das wir nur einem Träger begegnet sind. Normalerweise müsste mit dem ganzen Zeugs und dem Zimmer die Gegend von Crazies nur so wimmeln. Aber die waren nie die hellsten. Hm? Kam dir komisch vor? Naja, wer weiß was einen Menschen dazu treibt sowas zu machen.
Die meisten hier sind eh nur mehr Tiere. Der Virus hat die, die nicht gestorben sind, einfach nur verrückt gemacht. Das kann sich keiner erklären. So als wären manche körperlich immun und nur das Hirn würde Schaden nehmen. Die nannten wir dann irgendwann einfach Träger. Die Crazies sind einfach nur Verrückte, Plünderer, Mörder und Vergewaltiger. Sie leben davon Karawanen zu überfallen und Dörfer zu erpressen. Nichts für mich, ich bin gerne Beschaffer. Wir sind fast draußen, jetzt nicht unvorsichtig werden. Halt die Augen offen, wenn was schiefgeht, dann jetzt.

Zurück

Es knallt im Seuchenherd. Sie haben unseren Besuch entdeckt. Kann uns jetzt egal sein, Crazies gehen nicht ins Ödland. Jedenfalls nicht in so geringer Zahl.
Die werden jetzt erstmal schön ausrasten, gut das wir schon eine Weile weg sind. Pferde sind praktisch, oder? Die passen auf sich selbst auf und sind da wenn man sie braucht. Lass uns heim reiten, wir haben noch locker den halben Tag vor uns. Und denk dran, reite neben der Straße, nicht auf ihr. Wir haben hier überall Fallen aufgestellt, wenn die Crazies uns in ihren Heizern verfolgen gibts nette kleine Überraschungen. Wenn du an einem Holzstapel vorbei reitest, sind wir sicher und können auf die Straße zurück. Nein, da ist bloß die letzte Falle versteckt. Sozusagen die Mutter aller Fallen, ein Fass Spezialmischung. Damit kann man ein ganzes Wohnhaus lochen. Dein Pferd lahmt ein bisschen, ist alles ok? Ja, ich weiß das die Tiere nicht die jüngsten sind. Aber sie sind keine Inzucht-Viecher wie die, die von den Haltern für die Arbeit benutzt werden. Also sind es gute Tiere.

Angekommen

Hier, deine Bezahlung. Fünfzehn Liter Wasser und Essen für volle fünf Tage. Trockenfleisch ist auch dabei. Ich hab mir noch Fisch geben lassen, auch getrocknet.
Beim Fleisch bin ich mir nicht so sicher wo die das her haben. Dir ist das egal? Ok, ist deine Sache. Du warst heute ziemlich gut. Aber das nächste Mal nehm weniger Ausrüstung mit, dann kannst du mehr tragen. Der Bogen ist gut, wo hast du den her? Den hatte eine Karawane dabei? Was hast du dafür geblecht? Achso, ein Messer.
Na damit scheinst du es ja sonst nicht so zu haben. Die Pfeile sind auch selbst gemacht. Fleißig, fleißig. Aus dir kann mal ein richtig guter Beschaffer werden.
Du kannst wieder mitkommen wenn ich los muss. Aufträge findest du im Hauptposten, die haben immer was zu tun. Brauchst du Hilfe, dann komm zu mir, wir machen Halbe-Halbe. Zu zweit überlebt es sich leichter. Und jetzt lass uns essen, ich hab Hunger. Heute war ein sehr langer Tag.
Beschaffer

Comments

comments

Das könnte dir auch gefallen